My Library

University LibraryCatalogue

     
Limit search to items available for borrowing or consultation
Result Page: Previous Next
Can't find that book? Try BONUS+
 
Look for full text

Search Discovery

Search CARM Centre Catalogue

Search Trove

Add record to RefWorks

E-RESOURCE
Author Auferkorte-Michaelis, Nicole.

Title ChanceMINT. NRW - Studienbiografische Wendepunkte und Karriereperspektiven / Nicole Auferkorte-Michaelis, Arne Gillert (Hrsg.).

Published Leverkusen-Opladen : Budrich, Barbara, 2017.

Copies

Location Call No. Status
 UniM INTERNET resource    AVAILABLE
Physical description 1 online resource (144 pages)
Series Books at JSTOR Open Access
Contents Cover ; ChanceMINT. NRW -- Studienbiografische Wendepunkte und Karriereperspektiven; Inhalt; Einleitung; Die Beteiligung von Frauen in MINT-Fächern im Spiegel der Statistik -- Ergebnisse des Gender-Reports 2016; 1. Das Studium von MINT-Fächern in Zahlen -Situation in Deutschland und NRW; 1.1 Studierende in den MINT-Fächergruppen; 1.2 Geschlechterungleichheiten innerhalb der Fächergruppen; 1.3 Studienanfänger*innen in den MINT-Fächergruppen; 2. Abschlüsse im MINT-Bereich: Absolvent*innen und Promovierte; 2.1 Absolvent*innen; 2.2 Promotion in den MINT-Fächern.
3. Hochschulkarrieren in den MINT-Fächern in NRW4. Fazit; Transferaudit: Wirkmechanismen und Dilemmata in der Programmentwicklung; Nachgefragt: Explorative Interviews mit ChanceMINT. NRW-Akteur*innen; Transferkonferenzen: Perspektiven und Expertisen in Interaktion; Kurzbeschreibung zu den Peer-Expert*innen und ihre spezifische Expertise im Transferaudit; Wendepunkte; 1. (Selbst- )Bilder; 2. Sich selbst entdecken; 3. Abwertende, geschlechterstereotypisierende Sprüche; 4. Identifikation; 5. Positive/negative Bestätigungen.
Karriereentwicklung für Studentinnen heute: Gestaltungsprinzipien für ChanceMINT. NRW1. Entwicklung durch Empowerment; 2. Bedingungslos praxisnah: Chancenprogramm für einen erfolgreichen Studienverlauf und Karrieremotivation; 3. Genderperspektiven anbieten, aber nicht zuschreiben; 4. Bewusst heterogen: Auswahl und Zusammenspiel der Akteur*innen; 5. Begleitende Strukturanbindung an Hochschulentwicklungsmaßnahmen: Im Takt der Fachkultur des Regelstudiums; Herausforderungen und Aufgaben der Koordination eines Programms wie ChanceMINT. NRW.
1. Was ist ChanceMINT. NRW? Und welche Ziele verfolgt das Programm?2. Was sind die Programminhalte?; 2.1 Praxisphasen; 2.2 Berufsorientierte Kompaktmodule; 2.3 Netzwerkaufbau; 3. Wie wird das Programm konkret umgesetzt?; 3.1 Aufgabenfelder Projektkoordination; 3.2 Projektablaufplan mit einzelnen Beispielen der Realisierungsphase; 4. Wer hat bisher am Programm teilgenommen?; 4.1 Studentinnen; 4.2 Unternehmen; 5. Fazit; Programmtransfer konkret: Eine gemeinsame hochschultypenübergreifende Kohorte; Rahmenbedingungen; Gemeinsamer Antrag und Umsetzung; Inhalte; Kommunikation; Fazit.
Ein tolles Projekt! Aber warum eigentlich? Die Evaluation des Programms ChanceMINT. NRW1. Einleitung; 2. Relevante Qualität(en) im Rahmen des Evaluationsaudits; 2.1.1 Strukturqualität im Kontext der Frauenförderung in MINT-Berufsfeldern; 2.1.2 Strukturqualität im Programm ChanceMINT. NRW; 2.1 Fokus Strukturqualität: Sind die Parameter des Programmsfunktional?; 2.2 Fokus Prozessqualität: Wie gut wurden die geplanten Maßnahmen umgesetzt?; 2.2.1 Zielgruppengerechte Kommunikation; 2.2.2 Betreuung; 2.2.3 Evaluation; 2.3 Fokus Ergebnisqualität: Wurden die angestrebten Projektziele erreicht?
Notes 2.3.1 Ergebnisqualität im Programm ChanceMINT. NRW: Zieldefinitionen.
Other author Gillert, Arne.
JSTOR issuing body.
Subject Women in engineering -- Germany -- North Rhine-Westphalia.
Women in computer science -- Germany -- North Rhine-Westphalia.
Engineering -- Vocational guidance -- Germany -- North Rhine-Westphalia.
Computer science -- Vocational guidance -- Germany -- North Rhine-Westphalia.
Electronic books.
ISBN 9783847410669 (electronic bk.)
3847410660 (electronic bk.)
9783847420507
384742050X