My Library

University LibraryCatalogue

     
Limit search to items available for borrowing or consultation
Record 39 of 726
Result Page: Previous Next
Can't find that book? Try BONUS+
 
Look for full text

Search Discovery

Search CARM Centre Catalogue

Search Trove

Add record to RefWorks

Cover Art
E-RESOURCE

Title Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland, 1949-1950 / hrsg. im Auftrag des Auswärtigen Amts vom Institut für Zeitgeschichte.

Published Warschau/Berlin : De Gruyter Open, [1997]
©1997

Copies

Location Call No. Status
 UniM INTERNET resource    AVAILABLE
Physical description 1 online resource (lxxxvi, 568 pages) : illustrations.
Series Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland
De Gruyter Open Access eBooks
Contents Front Matter -- Dokument 1-23 -- Dokument 24-43 -- Dokument 44-64 -- Dokument 65-80 -- Dokument 81-94 -- Dokument 95-112 -- Dokument 113-127 -- Dokument 128-147 -- Dokument 148-163 -- Dokument 164-175 -- Back Matter.
Summary Am 21. September 1949 stattete Bundeskanzler Adenauer den Alliierten Hohen Kommissaren auf dem Petersberg bei Bonn seinen Antrittsbesuch ab. Am selben Tag trat das von den westlichen Siegermächten des Zweiten Weltkriegs erlassene Besatzungsstatut für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Damit begann ein neues Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte. Zwar unterlag der junge Staat bis auf weiteres erheblichen Beschränkungen, doch er hörte auf, nur Objekt der internationalen Politik zu sein. Schon das Petersberger Abkommen vom 22. November 1949 hatte die Anknüpfung von Konsular- und Handelsbeziehungen mit dritten Staaten ermöglicht und damit den Weg geebnet zur Teilnahme in internationalen Organisationen wie der Organisation für europäische wirtschaftliche Zusammenarbeit, den Sonderorganisationen der Vereinten Nationen und nicht zuletzt dem Europarat. Früh setzten Kontakte mit den bei den Hohen Kommissaren akkreditierten ausländischen Missionen ein. Bereits im März 1950 fanden sogar Sondierungen mit Repräsentanten des Jüdischen Weltkongresses statt und führten zu ersten Überlegungen zu den Möglichkeiten für die Wiedergutmachungsleistungen. Das Kernproblem aber bilden die Beziehungen zu den Besatzungsmächten. Besonders die schwierigen Anfänge der deutsch-französischen Freundschaft kommen in der Edition anschaulich zum Ausdruck. Ausführlich dokumentiert werden ferner die Pariser Verhandlungen über den Schuman-Plan, die ersten Bemühungen um eine Revision des Besatzungsstatuts sowie die Initiativen Konrad Adenauers in der Frage der äußeren Sicherheit des Bundesgebiets. Die Vorgeschichte des umstrittenen Sicherheitsmemorandums vom 29. August 1950 zeigt, daß schon seit April 1950 - noch vor Beginn des Korea-Kriegs - im Bundeskanzleramt detaillierte Pläne für die Aufstellung deutscher Sicherheitskräfte erwogen wurden. Die Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland 1949/59 belegen die Vielfalt der außenpolitischen Ziele, denen sich die Bundesregierung nach Inkrafttreten des Besatzungsstatuts widmete. Sie geben Aufschluß sowohl über die besonderen Modalitäten deutscher Außenpolitik unter dem Besatzungsstatut als auch über die organisatorische Vorgeschichte des Auswärtigen Amts. In Ergänzung der bereits im Jahr 1989 publizierten Gesprächsaufzeichnungen "Adenauer und die Hohen Kommissare 1949-1951" entsteht damit ein umfassendes Bild des außenpolitischen Auftakts der Regierung Adenauer. Die 175 ausführlich kommentierten und durch umfangreiche Register erschlossenen Dokumente belegen eindrucksvoll, daß die Bereitschaft zur gleichberechtigten Mitwirkung an den Verteidigungsanstrengungen des Westens genuin waren und erst später mit dem Verlangen nach erweiterter Handlungsfreiheit für die Bundesrepublik verknüpft wurde. Aus der Presse: "Die hier vorgelegten Dokuments sind gut kommentiert. Für den eiligen Leser haben die Bearbeiter ein Verzeichnis der Dokumente mit ausführlichen Regesten in den Band aufgenommen." Ursula Hüllbüsch, in Militärgeschichtliche Zeitschrift 2001.
Language notes In German.
Other author De Gruyter Online issuing body.
ISBN 9783486718348
3486718347
Standard Number 10.1524/9783486718348